Grillabend der Männerriege

Montag, 11. Juli 2016

Bikefreak Tour zum Aadorfer Eisweiher und Grillabend der Männerriege

Jeweils am ersten Montag der Sommerfreien treffen sich die Männerriegler zum Grillabend.

Natürlich geht auch dies nicht ganz ohne vorgängige sportliche Aktivität für alle, die sich fit fühlen. Trotz aufziehender Gewitterwolken (der Bike- und Spielspass lässt grüssen) fanden sich am 11. Juli um 18.30 15 Männer beim Schulhaus Ettenhausen ein. Acht erwartungsvolle Biker nahmen mit Ernst den Weg über den Chilpärg zum Hegiwald unter die Räder. Entlang dem Abhang konnten wir bereits die erste Faszination von Singletrails geniessen. Mit Schweissperlen unter dem Helm gings wieder aufwärts Richtung Oberhof und über die westliche Buchhalde hinunter nach Elgg. Dieser bereits knifflige Trail über Wurzeln, einen Baumstamm, engen Kurven und zum Schluss den kurzen Steilhang wurde von allen bravurös, jedoch nicht ganz ohne Blessuren, gemeistert. Über Neu Elgg gings Richtung Unter-Schnasberg und dem Wanderweg folgend über drei kurze steile Rampen hinauf nach Zünikon. Wer noch genügen Schnauf hatte, konnte bei einem kurzen Halt die wunderschöne Abendstimmung über dem Dorf geniessen. Auf Feld- und kühlen Waldwegen pedalten wir weiter nach Kappel, Oberschneit und über den Hügelzug Taa nach Hagenbuch Richtung Aadorf. Vor dem Egghof bogen wir nochmals links ab und genossen die letzten, kurzen Trails zur Aadorfer Kiesgrube und haben nach ungefähr 1 1/2h unser Ziel, den Eisweiher ebenfalls erreicht.

Die andere Hälfte wählte die etwas gemütlichere Variante und folgte Franz auf eine Runde um den Tuttwilerberg. Die erste Brückenquerung an der Lützelmurg wurde allerdings Jürg zum nassen Verhängnis. Zum Glück unverletzt, wählt er die Abkürzung zum Eisweiher (mit einem Zwischenstopp für trockene Kleider).

Nach Maischhausen ging es mit sanftem Anstieg bis zum Weiler Hüsli, danach in rassiger Fahrt über Krillberg, Untertuttwil, Wilhof nach Wittenwil. Bei unserer Ankunft beim Eisweiher hatten die Senioren bereits ein schönes Feuer entfacht und die ersten Grilladen aufgelegt. Das Wetter zeigte sich auch von der freundlichen Seite und so konnten wir den Abend bei Bier, Wurst, Steak etc in sehr guter Stimmung geniessen. Kurz vor dem Eindunkel war dann auch noch Kaffee mit und ohne, sowie Kuchen angesagt. Danach machten sich die ersten auf den Heimweg und die andern liessen den Abend gemütlich und zufrieden ausklingen.

Ernst Wägeli und Franz Nydegger